Ausleitende Verfahren (Aschner Methoden)
 
Der Begriff Ausleitende Verfahren wurde von dem bekannten Naturheilarzt Bernhard Aschner im letzten Jahrhundert geprägt und beinhaltet Therapiemethoden, bei denen der Lymphstrom angeregt wird, z.B. Aderlass, Schröpfbehandlung, Blutegeltherapie und das Anlegen eines Cantharidenpflasters (Spanische Fliege).

Der Aderlass, der am besten am 3. oder 4. Tag nach Vollmond durchgeführt wird, kann eine Entlastung eines Blutüberschusses bewirken.
 
Durch das Ansetzen von Blutegel, die ein sehr breites Einsatzgebiet haben, wird der  Stoffwechsel im entsprechenden Gebiet angeregt.
Dies wäre z.B. als Begleittherapie bei Gelenksarthrosen in Erwägung zu ziehen.